Was tun bei kleinen Verbrennungen?

Schnelles Handeln bei Verbrennungen

 

VerbrennungenBei Verbrennungen – Auf Brandwunden sollte man auf keinesfalls Mehl, Puder, Öl, Butter oder sonstige Cremes und Salben auftragen, dies Fördert das Infektionsrisiko und kann zu einem sehr schmerzhaften Nachbrennen führen.

Am besten sollte man die betroffene Stelle mindesten 15-20 Minuten unter fliesendes kaltes Leitungswasser kühlen. Dies lindert sowohl den Schmerz und verhindert das die Verbrennung noch tiefer unter die Haut geht. Danach sollte man am besten die Wunde mit sterilem Verbandsmaterial oder sauberen Tüchern abdecken. Man kann zur Not dem Kind auch ein Schmerzmittel geben. Bei größeren und schweren Verbrennung sollte man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen oder gleich in nahe gelegenes Krankenhaus fahren. Das aufstechen von Brandblasen sollte man wegen Infektionsgefahr lieber nicht machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.