TikTok – Bildschirmzeit und der Kontrolle über Inhalte

TikTok´s neuer „Family Safty Modus“ hilft Ihnen die Kotrolle der Bildschirmzeit und die Inhalte für Ihre Kinder zu steuern.

 

Mit über 800 Millionen monatlichen Usern im Jahr 2019, zählt TikTok zu den beliebtesten App´s die auf dem Smartphone genutzt werden. Jedoch wird diese App nicht nur von Erwachsenen genutzt sondern noch häufiger von Kindern und Jugendlichen. Das Nachsehen hatten hier bisher die Erziehungsberechtigten die die Nutzung und Bildschirmzeit nur bedingt einschräken konnten.

Nach dem der Betreiber der App nun nach und nach mehr Kritik einstecken musste, wurde nun reagiert. Mit dem Begleitete Modus als In-App-Feature können Eltern ihren Kindern nun einen „sicheren“ Umgang konfigurieren.

Das aktivieren dieser Funktion kann nach dem Download und der installation der TikTok-App erledigt werden. Neben der Bildschirmzeit können die Kontaktmöglichkeiten und die Filterung des „For-You“-Feeds eingestellt werden. Aus Datenschutzgründen ist es nicht möglich das die Eltern einsehen können welche Inhalte sich Ihre Kinder bzw. die Jugendlichen angeschaut haben. Auch ein Zugriff auf die Nachrichten und die Kommentare sind dadurch nicht möglich.

TikTok muss dafür auf dem Smartphone der Eltern und natürlich auch auf dem Handy des Kindes installiert sein. Die Einstellung des Begleitete Modus finden Sie unter „Privatsphäre und Einstellungen“. Dort wird Ihnen dann auch ein QR-Code angezeigt den Sie mit dem Handy das kontrolliert werden soll einscannen.

– Die Nutzungszeit festlegen:
Eltern können hier für Ihre Kinder eine Nutzungszeit von 40, 60, 90 oder 120 Minuten pro Tag festlegen. Ist die Zeit aufgebraucht, muss ein Passwort eingegeben werden, um TikTok weiter zu nutzen zu können.

– Die Kontaktmöglichkeiten festlegen:
Hier kann festgelegt werden, wer den Kindern private Nachrichten senden darf: Jeder oder nur Freunde? Wer das gar nicht möchte, kann den Erhalt von Privatnachrichten auch ganz deaktivieren.

– Der Eingeschränkter Modus:
Im eingeschränkten Modus werden bestimmte Inhalte, die etwa für Erwachsene bestimmt sind herausgefiltert – so werden nur altersgerechte Videos angezeigt.

 

Weitere Informationen dazu findet Ihr bei TikTok unter.
Darüber hinaus bietet TikTok auch einen Leitfaden für Eltern und Jugendliche. Dieser ist hier zu finden

Trotz dieser Funktionen sollten die Jugentlichen und Kinder natürlich diese App´s und Soziale Medien nur unter Aufsicht der Erziehungsberechtigten und einer entsprechenden Aufklärung nutzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.