Hochbeet selbst bauen

Ein Hochbeet für Ihre Familie zum selbst bauen

Legen Sie eine Bastelstunde oder gleich mehere Stunden mit Ihren Kindern ein und bauen sich ein Hochbeet für Salate, Kräuter und vieles mehr.

do it yourself oder kurz gesagt DIY heißt es nun

In meinem Fall sollte es ein Hochbeet mit einer Größe von 2 auf 1 Meter werden. In der Höhe sollten es ca. 84 Zentimeter werden.

Los geht es mit einer kurzen und einfachen Planung für das Hochbeet. Wo ist der Ideale Platz im Garten? Bedenken Sie das das Hochbeet nicht im Schatten stehen sollte. Soll das Hochbeet ein kleines Dach bekommen damit es auch als Frühbeet genutzt werden kann?

Auch Werkzeug wird für den bau benötigt:

  • Säge
  • Hammer
  • Wasserwage
  • Akkuschrauber

Hier meine Materialliste für das Hochbeet mit 2×1 Meter:

  • 6x Kanthölzer ca 8x8cm mit einer höhe von 84cm
  • 22x Terrassendiele Douglasie 2m Länge und 12cm Breite
  • Schutzfarbe für das Douglasie Holz
  • 6qm Dünne Teichfolie
  • 2qm Drahtgitter (sehr feines)
  • Schrauben
  • Dachpappennägel (Breiter Kopf)

Material für das Dach:

  • 7x Konstruktions Holz ca. 3x4cm und 2 Meter Lang (Dachlatten sind etwas zu dünn)
  • 6qm Wetterbeständige Folie (UV und Lichtdurchlässig)
  • 3x Scharniere

Metrial für die Füllung:

  • Grünschnitt/Dünne Äste
  • Falls vorhanden ein wenig Kompost
  • Falls vorhanden ein wenig Mutterboden
  • Jede Menge Blumenerde

Und los geht´s

Ist das Meterial und das Werkzeug vorhanden und der Aufstellort steht fest, kann es losgehen.

Zuerst wird das ganze Holz mit einem Schutanstrich versehen. Hier können Sie Ihre Kinder wunderbar in das Pinseln mit einbinden. Sind alle Bretter und Kanthölzer gestrichen kann es mit dem bauen losgehen. Zuerst werden 2 Wände mit 2 Metern Breite und 84 Zentimeter Höhe angefertigt. Dazu nehmen Sie drei Kanthölzer und legen diese in Position. Ein Kantholz links, eins rechts und eins in der Mitte (siehe Abbildung)

hochbeet

 

Auf die drei Kanthölzer schrauben Sie nun 7 Terassendielen direkt übereinander. Denn bei 7 Dielen a 12 Zentimeter erreichen Sie genau die 84 Zentimeter höhe. Wichtig ist das die Konstruktion später stabil genug wird. Denn auf den Wänden lastet durch die Erde sehr viel Druck.

 

Ist die erste Wand aufgebaut, so fertigen Sie das ganze ein zweites mal. Vorder und Rückwand sind Identsich.

Sind beide Wände fertig so können Sie nun anfangen 7 der noch 8 übrigen Dielen genau zu halbieren. Somit haben Sie dann 14 Dielen a 1 Meter.

Nun können Sie mit den 14 Dielen die Vorder und Rückwand, links und rechts Verbinden. Somit haben Sie nun einen Rechteckigen Kasten mit 2 Meter Breite, 1 Meter Tiefe und 84 Zentimeter Höhe.

Als nächstes bringen Sie die 2 mal 1 Meter Drahtgitter an der Unterseite des Hochbeets an. Nutzen Sie hierfür einfach die Dachpappennägel. Dies dient vorallem dem Schutz vor Wühlmäusen und anderen Nagern. Somit haben diese keine Chance sich von unten an Ihren Salat ran zu machen.

Ist das Gitter angebracht können Sie das Hochbeet an dem zukünftigen Standort platzieren. Danach wird der Kasten von Innen mit der Teichfolie verkleidet. Dies dient dem Holz zusätzlich als Schutz vor der Erde und der Feuchtigkeit. Die Teichfolie kann ganz einfach mit den Dachpappennägeln fixiert werden. Da die Teichfolie um die Balken herumgeht werden 6 Meter Teichfolie in der Länge nicht ganz reichen. Aber da das Hochbeet nur eine Höhe von 84 Zentimeter hat sollten Streifen übrig bleiben mit dem Sie das fehlende Stück in der Länge zu flicken können.

Nun sollte noch eine Terassendiele übrig sein. Diese verwenden wir um die beiden Kanthölzer in der Mitte der Vorder und Rückwand zu verbinden. Damit soll verhindet werden das sich das Hochbeet in der Mitte ausbeult. Wenn noch Teichfolie vorhanden ist können diese Querstreben auch noch damit verkleidet werden.

Ich habe die erste Querstrebe ca. 10 Zentimeter über dem Boden verbaut und die zweite ca. 50 Zentimeter vom Boden. So dass die Querstrebe nicht soweit oben sitzt und später beim Pflanzen stört.

Nun ist das Hochbeet bereit für die Füllung. Diese besteht in der untersten und ersten Schicht aus dem Grünschnitt und den Ästen. Danach kann man bei Bedarf den unteren Teil mit Mutterboden bedecken. Die zweite bzw. dritte Schicht wird dann der Kompost falls vorhanden. Den rest habe ich mit Blumenerde gefüllt. Was bei mir letztendlich sehr viel Erde war. Daher am Anfang mit dem Grünschnitt und dem Mutterboden nicht sparsam sein.

Ist das Hochbeet gefüllt sollten Sie entweder warten bis sich das ganze gesetzt hat oder Sie trampeln darin ein wenig rum um die Erde etwas zu verdichten. Sicher eine schöne Aufgabe für die Kinder. Am besten danach einmal Ordentlich mit Wasser besprühen so das sich das alles gut setzt und verteilt.

Glückwunsch nun können Sie mit dem Pflanzen von Salat, Radieschen, Zwiebeln oder Möhren beginnen. Es sei denn…

Sie wollen noch ein Dach bauen…

Die Konsturktion hierfür ist recht einfach. Bauen Sie aus dem Konstruktionsholz ein Rechteckigen Kasten mit 2 Metern Breite und 1 Meter tiefe. Die höhe ist Ihnen überlassen aber das Dach sollte in etwa 25-40 Zentimeter hoch werden. Wichtig ist das das Dach eine Schräge hat damit sich kein Regenwasser oder sonstiges auf dem Dach sammelt. Das Dach dann einfach mit der Folie bespannen und mit den Scharnieren an der Rückseite vom Hochbeet anbringen. Und fertig ist Ihr selbstgebautes Frühbeet. Das Dach kann nun je nach Temperatur und Wetter Lage auf oder zu geklappt werden.

So schmeckt das selbst angebaute Gemüse gleich viel besser.

 

Hier ein paar Bilder von unserem Hochbeet

Fruehbeet_bauen Hochbeet_bauen Hochbeet

 

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.